Lombok Rundreise Januar 2016

Wir haben uns zu fünft eine 4 tägige Rundreise gegönnt. Tobi und sein Freund Wira waren Fahrer und Guide. Ingrid, Jochen und ich haben die Tour genossen. Nach der Ankunft sind wir in den Norden zu zwei Wasserfällen gefahren und gegangen. Danach haben wir bei einer Rast in einem Hotel die Aussicht auf den Vulkan Rinjani genossen. Einen Teil vom Abend haben wir in einem deutsch geführten Resort am Lagerfeuer verbracht.

Am nächsten Tag ging es weiter über Nordlombok in Richtung Osten. Man sieht dort Reisfelder von ebensolcher Schönheit wie in Bali. Nach einer Weile Sieht man über das Meer zur Insel Sumbawa. Bevor wir das Hotel erreichen, kommen wir noch an einem kleinen Wald vorbei, in dem riesige Bäume mit gigantischen Wurzeln wachsen.

Am nächsten Tag geht es weiter durch Chilifelder am Südhang des Rinjani . Von dort kann man bis zur Südküste blicken. Dort liegt auch das nächste Ziel. Der Urlaubsort im Süden heisst Kuta, wie in Bali. Auch hier gibt es eine Reihe kleiner Hotels. Die Küstenregion besteht aus vielen Buchten; eine schöner als die andere. Man fragt sich, warum alle nach Bali wollen und nicht nach Lombok fahren. Zwischen zwei Buchten kommen wir sogar an einem Goldgräber Dorf vorbei. Wir sehen viele Steinmühlen, die das Gestein zertrümmern für die Goldsuche.

Am Abend sitzen wir an der Beach von Sengigi im Westen von Lombok und schauen auf den Mount Agung, dem höchsten und heiligen Vulkan in Bali während die Sonne untergeht..